Filmförderung in Deuschland

Bund und Länder unterstützen die Film- und Medienbranche mit einem starken Fördersystem. Rund 300 Millionen Euro fließen jedes Jahr in nationale und internationale Filmprojekte. Allein 50 Millionen stellt der 2007 eingerichtete "Deutsche Filmförderfonds" (DFFF) zur Verfügung - ein Erfolgsmodell mit positiven Effekten für die gesamte Filmwirtschaft. Während der DFFF eine automatisierte Förderung anbietet, basieren andere Förderentscheidungen auf der Projektauswahl durch Jurys, die mehrmals im Jahr tagen.

Neben den nationalen Fördereinrichtungen tragen die regionalen Filmförderungen der Bundesländer einen wichtigen Teil zum Erfolg deutscher Filme bei. Sie treten als Netzwerk "Focus Germany" gemeinsam auf Festivals und Kongressen auf.

Internationale Produzenten, die deutsche Filmförderung nutzen wollen, arbeiten in aller Regel mit einem deutschen Koproduktionspartner zusammen. Um die Suche zu erleichtern, publiziert Focus Germany jährlich eine aktuelle Liste mit international erfahrenen Filmproduzenten.

Die Mittel der regionalen und nationalen Filmförderer können für die Finanzierung von Filmen kombiniert werden, die regionalen Filmförderungen erwarten einen wirtschaftlichen Regionaleffekt. Vor der Antragsstellung ist eine individuelle Förderberatung notwendig. Antragsunterlagen, Richtlinien und Einreichfristen sind auf den jeweiligen Websites zu finden.